Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ae251/nachmieter-blog/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ae251/nachmieter-blog/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php:12) in /www/htdocs/w00ae251/nachmieter-blog/wp-content/plugins/ozh-who-sees-ads/wp_ozh_whoseesads.php on line 627

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ae251/nachmieter-blog/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php:12) in /www/htdocs/w00ae251/nachmieter-blog/wp-content/plugins/ozh-who-sees-ads/wp_ozh_whoseesads.php on line 628
Wohnung / Wohnungen » Seite 2 » Nachmieter-Blog
Sep 04

hamburg-wohnungsmarkt-mietspiegelDer Wohnungsmarkt Hamburg besteht aus mehreren konstanten Fakten.

1. Hamburg wächst: Seit 20 Jahren nimmt die Bevölkerung in Hamburg zu

2. Der Mietwohnungsmarkt ist dabei konstant

3. Neubauten werden in Hamburg nicht in dem erforderlichen Maße fertiggestellt

4. Die Mietpreise steigen seit 20 Jahren, insbesondere Bezirke nähe Innenstadt/ Zentrum steigen überproportional

Der Miettspiegel Hamburg gibt einen sehr groben Überblick zu den Mietpreisen in Hamburg. Dei Unterschiede einzelner Stadtteile und auch Wohnungstypen (Altbau, Neubau) sind schon enorm. Die auf Focus online veröffentlichten Angaben zu den Mietpreisen (Mietspiegel) in Deutschland (326 Städte) enthält folgende

Informationen über Hamburg:

1.754.182 Einwohner

880.019 Wohnungen

7,65 Euro pr Quadratmeter Kaltmiete im Durchschnitt (Immobilien ab Baujahr 2005, Angaben laut Studie f+b Marktforschung, Mietspiegel Hamburg 2007)

Zugezogene: 62.413

Fortgezogene: 51.085

Saldo: 11.328 (Quelle: via welt.de)

In den Hamburger Stadtteilen rund um die Alster, Eimsbüttel und Co. werden und wurden solche Preise wohl schon lange nicht mehr erzielt. 10 Euro sind wohl eine realistische Schätzung für die Mietpreise dort. Sofern man denn überhaupt eine Wohnung in beliebten Lagen wie der Bellealiance Straße findet. mehr »

Aug 07

ha_immonetlogo

Drei ziehen zusammen: So läuft die neue Crossmedia-Vermarktung von BERLINER MORGENPOST, HAMBURGER ABENDBLATT und Immonet.de

Crossmedia, die Kombination von Online- und Zeitungsanzeige, gehört in der Immobilienvermarktung längst zur gelebten Praxis. Wer einen Nachmieter für seine Wohnung sucht, ist mit dieser Variante immer auf der richtigen Seite. Durch die Bündelung der Stärken von Internet und Zeitung profitieren Inserenten vom Besten aus beiden Medien: Bekanntheit, Reichweite und qualifizierte Kontakte. Die Suche nach einem Nachmieter wird dadurch noch einfacher.

Neue Maßstäbe in Sachen Crossmedia versprechen nun die regionalen Abonnementzeitungen von Axel Springer und das Immobilienportal Immonet.de. Ab August 2009 werden Immobilienanzeigen auf www.immonet.de, in der Hauptstadt-Zeitung BERLINER MORGENPOST sowie in der Regionalzeitung HAMBURGER ABENDBLATT gemeinsam vermarktet – aus einer Hand und mit einem integrierten Markenkonzept. immonet-berliner-morgenpost-hamburger-abendblatt/#more-487″ class=”more-link”>mehr »

Jul 09

Trotz Krise boomen Luxusobjekte nach wie vor. So ist es auch meist nicht schwer, einen Nachmieter für eine Luxuswohnung zu finden. Allerdings werden in diesem Segment gehobene Ansprüche an einen Nachmieter gestellt. Vor allem die Solvenz spielt beim Nachmieter einer solchen Wohnung eine wichtige Rolle.

Luxuswohnungen finden

Luxusobjekte finden sich in vielen deutschen Großstädten. Ob in Berlin, Frankfurt, Hamburg oder München: Luxusimmobilien gehören in einer bestimmten Gesellschaftsschicht zu den begehrtesten Objekten auf dem Wohnungsmarkt. Wird ein Nachmieter für ein derartiges Objekt gesucht, erfolgt die Abwicklung in der Regel über einen Makler. Denn neben einem solventen Nachmieter ist hier auch Diskretion gefragt. Einige Immobilienmakler haben sich speziell auf diese Klientel eingestellt und halten verschiedene Luxusobjekte für ihre Kunden bereit. Dabei werden Nachmieter für Objekte in diesem Preissegment nicht nur in Deutschland gesucht, in nahezu allen größeren Metropolen der Welt ist ein Markt für Luxusobjekte vorhanden. mehr »

Jun 01

Ein weiteres Urteil über Schönheitsreparaturen bei Gewerberäumen könnte auch Arbeit für Miete in Wohnräumen bedeuten. Beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe wurde nun entschieden, dass beim Auszug auch eine Grundreinigung des Teppichs vom Mieter vorgenommen werden muss.  Somit kann für Wohnraummieter einiges an Arbeitsaufwand entstehen.

Schönheitsreparatur auf Mieter übertragen

Der Deutsche Mieterbund in Berlin erklärt (Az.: XII ZR 15/07), das auch die Teppichreinigung zu den sogenannten Schönheitsreparaturen gehören könnte. Dies tritt ein, wenn in dem Mietvertrag die Pflicht für Schönheitsreparaturen auf den Wohnruammieter übertragen wurde.

Was ändert sich für Mieter

Grundsätzlich ändert sich mit dieser neuen Rechtsprechung, dass die Reinigung des Teppichs automatisch zu den Schönheitsreparaturen gehört. Bislang musste eine Reinigung des Teppichs gesondert aufgeführt und im Mietvertrag festgehalten werden. mehr »

Mai 22

Bestimmt träumen einige davon, sich ein Ferienhaus im Ausland zu kaufen. Ob Spanien, Asien oder Südsee – überall lockt herrliches Wetter und toller Strand. Auch die Kaufpreise für Immobilien sind noch nicht so hoch wie in Deutschland. Gerade jetzt scheint ein Einstieg günstig.

Wer in der dominikanischen Republik ein Haus oder ein Appartement sucht, der kann dies hier finden: Dominikanische Republik Appartments zu verkaufen. Dort findet man Immobilien in der Karibik, genauer gesagt in der Dominikanischen Republik, Sosua, Cabarete. mehr »

Mai 01

Frankfurt am Main hat den Mietspiegel für 2008 abgesegnet. Eine Mehrheit gab es für den 2008er Mietspiegel in der Mietspiegelkommission jedoch nicht. Es gab kritik an der Marktuntersuchung, auf deren Basis der Mietpreisindex (Mietspiegel) entwickelt wurde. mieter und auch Vermieterverbände hatten diese kritik geäußert. Einer der kritikpunkte an dem Mietspiegel war der geringe Umfang an verschiedenen Gebäudealtersklassen. Weitere Kritik am mietspiegel gab es, da Einfamilienhöuser nicht mehr in die Untersuchung zum mehr »

Apr 01

Wohnen, einrichten, wohlfühlenEndlich die erste eigene Wohnung. Nachmieter gefunden, raus aus der Studenten-WG. Mehr Platz für sich und die Kinder im neuen Haus. Die Gründe für ein neues Zuhause können unterschiedlich sein. Der Wunsch nach einem gemütlichen Heim ist bei allen gleich.


Einrichtung und Wohnstil sind Geschmacksache und allgemeingültige Rezepte liegen nicht griffbereit in der Schublade. Dennoch gibt es nützliche Tipps und Helfer die eigenen vier Wände zu gestalten.

Wie fängt man an? Mit dem Wohntyptest

Bei der Wohnungseinrichtung stehen viele Entscheidungen an: Welche Farben sollen die Wände haben? Wie ist der Einrichtungsstil? Wie lassen sich vorhandene Möbel mit neuen Stücken kombinieren? mehr »

Mrz 22

Mieter: Wer muss streichen bzw. renovieren?

Nachmieter, Mieter oder Vermieter – wer kümmert sich um die Farbgebung in der Wohnung oder im Haus?

Der Mieter darf seine Wände streichen, egal was der Vermieter sagt! Der Vermieter darf dem Mieter nicht sagen, in welcher Farbe er die Zimmer streichen soll. Der Mieter hat also die freie Wahl der Farben. Nur wenn der Mieter aus der Wohnung auszieht, sagt der Bundesgerichtshof, muss ein neutraler Farbton gewählt werden. Also schön altrosa würde ich sagen ;) Zumindest in meiner Wohnung war das so. Jedes Zimmer (zum Glück nur die Decke des jeweiligen Zimmers) war in einem anderen “neutralen Ton” gestrichen. Von altrosa, hell-lila, Sand bis Weinrot.

Der Vermieter darf also dem Mieter keinen Farbton vorschreiben. Zumindest während der Mietdauer. Das klingt schon einmal neu- ich bin immer von der allgmeinen Weisung “weiß streichen” ausgegangen.

Das freut zumindest den Nachmieter. Mich hat übrigens das Weinrot auch gefreut – das spart Farbe, Geld, Kreativität und Arbeit. mehr »

 Page 2 of 2 « 1  2